Beeren im Winter

Probleme mit trockener Raumluft

Der Winter steht vor der Tür – und damit beginnt die Zeit von rissiger Haut und trockenen Schleimhäuten

Wer kennt es nicht? Spröde, trockene Haut, rissige Hände oder sogar Atembeschwerden, die durch das Heizen bei empfindlichen Bronchien oder Asthma auftreten.

feuchte Raumluft durch Aufhängen von feuchter Wäsche

Luftfeuchtigkeit in Räumen

Nicht wenige versuchen, diesem Problem mit feuchten Handtüchern, aufgestellten Wasserbehältern, Raumluftbefeuchtern und anderen Maßnahmen zu begegnen. Das ist aufwändig und nervig.

Dazu kommt, dass Heizen mit konventionellen Konvektoren das Ganze noch verschlimmert: Durch die Lufterwärmung wird die Raumluft noch trockener und zusätzlich Staub aufgewirbelt.

Einfache Lösung durch naturbo

Dabei ist die Lösung so einfach:

Mit naturbo Lehmputz wird die Raumluftfeuchte das ganze Jahr über bei durchschnittlichen 40 – 50 % gehalten. Das ist eine der hervorragenden Eigenschaften von Lehmputz: feuchtigkeitsausgleichend.

Wer dieses Winterproblem dauerhaft umgehen will, stattet seine Wohnräume mit naturbo Wandheizung aus. Denn naturbo Wandheizung bringt mit dem oben genannten Lehmputz-Vorteil noch einen zusätzlichen Pluspunkt mit: Strahlungswärme.

Das hat gleich mehrere Vorteile:

  1. Strahlungswärme ist Infrarotwärme und damit gesund
  2. kein aufgewirbelter Staub
  3. geringere Heizkosten, weil die Raumtemperatur niedriger sein kann und gefühlt trotzdem angenehm warm ist

Mehr zu Raumluft und Luftfeuchtigkeit unter naturbo.de

Bildnachweis: PIXABAY ©Efraimstochter, ©kristamonique

naturbo Innendämmung im Einsatz

Ein ideales Objekt für die naturbo Innendämmung fand sich in Schloss Bühndorf in der Nähe von Leipzig. Das denkmalgeschützte Gebäude erlaubte keine Dämmung von außen. Ein einfaches und sicheres System wurde gesucht, um in dem Gebäude Wohneinheiten zu ermöglichen.

Die naturbo Innendämmung erfüllte alle Anforderungen, die für dieses Objekt gesucht wurden. Die Platten wurden bereits mit Lehmputz vorbeschichtet geliefert und mussten nur noch vollflächig aufgeklebt werden. Die Verarbeitung war somit sehr einfach und schnell. In Ergänzung mit dem übrigen naturbo Sortiment konnten die Innenräume in wenigen Tagen fertiggestellt werden.

In unserem Video wird erklärt, wie einfach und sauber das naturbo Trockenbausystem zu verarbeiten ist.

Ansteckungsgefahr bei trockener Raumluft

Lehmputz reduziert die Gefahr einer Virus-Ansteckung

Ein deutsch-indisches Forscherteam aus Physikern wertete aktuell zehn internationalen Studien* aus, die den Einfluss von Luftfeuchtigkeit auf das Überleben, die Infektion und die Ausbreitung von Viren untersuchten. Gegenstand der Untersuchungen waren Erreger der Grippe- und verschiedene Coronaviren. Das Forscherteam kam im Wesentlichen auf folgendes Ergebnis:

Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40 – 60 % nehmen die Aerosole mehr Wasser auf. Daraus folgt: sie sinken schneller, sie fliegen nicht so weit durch den Raum, sie werden weniger leicht eingeatmet.

Darum ist die richtige Luftfeuchtigkeit so wichtig:

Es gehört zu den besonderen Vorteilen von Lehmputz, die relative Feuchtigkeit in Innenräumen bei 50% zu balancieren. Und damit fördert er tatsächlich die Gesundheit und das Wohlbefinden. Ein Grund mehr für naturbo Lehmputzplatten.

*Die Ergebnisse der Studie wurden u.a. in bei tagesschau.de veröffentlicht: Bericht einsehen

Bild: PIXABAY ©congerdesign; ©Scofield u. Sterling ASHRAE

Ausgezeichneter Schallschutz mit naturbo

Neueste Tests und Messungen haben ergeben:

naturbo Lehmbauplatten dämmen Durchgangsschall um sensationelle 48 dB (Dezibel)

Was bedeuten 48 dB?

Mit Dezibel können nun Wenige etwas anfangen. Deshalb wollen wir diese Zahl mit ein paar Referenzwerten erläutern:

  • 85 dB:   für Ohren kritischer Grenzwert
  • 80 dB:   sehr kräftige Lautstärke einer Stereo-Anlage
  • 35 dB:   Zimmerventilator
  • 30 dB:   Flüstern
  • 25 dB:   Atemgeräusch

Wenn im Raum nebenan Musik aus der Stereo-Anlage läuft, die sehr laut, d.h. knapp unter dem für Ohren kritischen Grenzwert liegt (= 80 dB), dann reduziert eine Wand, die mit naturbo Platten beplankt ist, das Geräusch auf 32 dB (= 80 dB – 48 dB). Dieser Wert befindet sich zwischen „Ventilator“ und „Flüstern“ und wird als leise genug eingestuft, dass er die Konzentration nicht stört.

Es geht noch besser!

Bemerkenswert ist dieses Ergebnis, weil es nur in einem Standard-Aufbau erzielt wurde, der nicht auf Schallschutz optimiert war. Erweitert man den Aufbau um …

  • Metallständer
    Durch den Einsatz von Metallständern verbessert man den Schallschutz ein gutes Stück.
  • akustische Entkoppelung (Doppelständerwerk)
    Verwendet man für die Vorder- und Rückseite der Wand getrennte Ständer, sodass die Bauteile nicht miteinander in Berührung kommen, entsteht eine akustische Entkoppelung.

Damit können Schallschutzwerte erreicht werden, die weit über den 48dB liegen.

Detailliertere Infos dazu finden Sie unter Lehmbauplatten mit Schalldämmung

Bildnachweis: PIXABAY ©KatinkavomWolfenmond

NEU: naturbo Innendämmung

naturbo kommt mit einem weiteren genialen Produkt auf den Markt:

das naturbo Innendämmsystem – natürlich mit Lehmputz

Genial deshalb, weil mit dem naturbo Innendämmsystem eine sehr einfache und praktikable Lösung verfügbar wird, Innenräume zu dämmen – schnell und ökologisch.

Es gibt Situationen, in denen eine Dämmung der Hausfassade nicht möglich ist, z.B. wenn die Außenfassade unter Denkmalschutz steht, wenn sie mit Schmuckelementen (Bemalung, Stuck etc.) verziert ist, oder wenn das Haus mehreren Wohnungseigentümern gehört. Dann kommt oft nur eine Innendämmung in Frage.

Allerdings ist eine Innendämmung oftmals eine schwierige Angelegenheit, weil bei dem Temperaturgefälle in der Außenmauer Feuchtigkeit entsteht, die leicht zu Schimmelbildung neigen kann.

naturbo Innendämmung verhindert Schimmelbildung

Hier kommt nun die naturbo Innendämmung mit ihrem Sandwichaufbau zum Einsatz. Die 6 cm dicke Holzweichfaserplatte in Kombination mit der 1 cm dicken Lehmputzschicht nimmt diese Feuchtigkeit auf, verteilt sie in der Platte und gibt sie langsam in den Innenraum ab.

Gerade im Winter ist dies von großem Vorteil, weil dann in der Regel die Luftfeuchtigkeit in Räumen eher zu niedrig ist.

Informieren Sie sich zu den Details des naturbo Innendämmsystems auf der Website

Ein weiterer Vorteil ist, dass das gesamte Gebäude durch die natürlichen Materialien Holzweichfaser und Lehm diffussionsoffen bleibt. Ein „Leben in der Plastiktüte“ ist damit nicht nötig.

Der Lehmputz bringt außerdem alle weiteren bekannten Vorteile mit, die ein angenehmes Raumklima begünstigen. Mehr zu den Vorteilen von Lehm im Allgemeinen finden Sie auf naturbo Lehmputz-Trockenbausystem.

Wie dick muss Lehmputz aufgetragen werden?

Wer seine Wohnräume mit Lehmputz auskleidet, tut dies vermutlich aus mehreren Gründen:

  • um das Raumklima in den eigenen vier Wänden zu verbessern
  • um Feuchtigkeitsschwankungen auszugleichen
  • um sich mit gesunden, naturnahen Materialien zu umgeben
  • um Schad- und Geruchsstoffe zu minimieren

Lehm ist diffusionsoffen, kapillarleitfähig, das heißt „durchlässig“. Lehm kann Feuchtigkeit aufnehmen und in dahinter liegende Schichten abgeben. Frei nach dem Motto „viel hilft viel“ könnte man annehmen, dass, je dicker die Lehmschicht ist, desto besser das Ergebnis ausfällt. Dem ist nicht zwangsläufig so. Am Beispiel Luftfeuchtigkeit lässt sich beobachten, dass sich die Absorption (Feuchtigkeitsaufnahme) in den ersten 10 Millimetern der Lehmschicht abspielt. Vor allem die äußeren 2 bis 3 Millimeter leisten dabei den Löwenanteil der Arbeit. Sie nehmen ca. 80% der Feuchtigkeit auf. Erst wenn hier nichts mehr geht, weil die Lage gesättigt ist, wandert die Feuchtigkeit sukzessive in tiefere Schichten ab. Bei normalen Raumverhältnissen in unseren Breitengraden werden Lehmschichten, die tiefer als 10 mm liegen, nicht beansprucht, weil sich der Widerstand erhöht und damit die Reaktionsfähigkeit zu träge ist. Nicht umsonst dauert es ca. 6 Wochen, bis komplett nass aufgetragener Lehmputz ausgetrocknet ist, während bei Lehm-Trockenbausystemen die nass aufgetragene Oberflächenveredelung in nur einem Tag trocken ist.

Skizze nautrbo Lehmplatte SchichtaufbauWegen dieser Erkenntnis wurde die naturbo Lehmputzplatte so konzipiert, wie sie heute im Handel erhältlich ist: naturbo Lehmplatten bestehen aus einer 1 cm dicken Lehmschicht auf Holzweichfaserplatte (+ 3 mm Lehmputz auf der Rückseite der Platte). Nach dem Auftrag des Finish-Putzes beträgt die Schicht maximal 11 mm (je nach Oberflächenveredelung) – genug für übliche Wohnraumverhältnisse.

Mit der naturbo Lehmputzplatte holen Sie sich die perfekte Lehmschichtstärke ins Haus, um die positiven Eigenschaften des Materials ideal auszunutzen.

Der Vorteil von Lehmputz bei trockener Winterluft

Selbst Menschen, die den Winter lieben, können nicht leugnen, dass mit der kalten Jahreszeit auch Beeinträchtigungen für das Wohlbefinden einhergehen. Gemeint sind vor allem Beschwerden, die durch trockene Winterluft hervorgerufen werden, wie zum Beispiel spröde Haut und rissige Hände, oder Atembeschwerden, die durch das Heizen bei empfindlichen Bronchien oder Asthma auftreten. Weiterlesen

naturbo Workshop

Workshop-Termine 2019

Schulung zur Verarbeitung von naturbo Lehmputzplatten

Schnell und einfach ist das naturbo Lehmputztrockenbausystem zu verarbeiten. Auch für Laien. Montieren Sie selbst in unserem Schulungsraum die Lehmputzplatten an die Wand und vervollständigen Sie die Oberfläche. Lernen Sie unter Anleitung die Montage auf Ständerbauweise kennen.

Montieren, verspachteln, Oberfläche auftragen – diese drei wesentlichen Schritte kann jeder bei unserem Workshop selbst ausprobieren und testen.

Termine

Freitag, 22.02.2019
Freitag, 29.03.2019
Freitag, 26.04.2019
Freitag, 24.05.2019
Freitag, 28.06.2019

Die Workshops finden in Nesselwang nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig.
» Zur Anmeldung

Wir berechnen einen Unkostenbeitrag von 40 €. Sollten Sie im Anschluss eine Bestellung für unser System aufgeben, wird dieser Betrag wieder gut geschrieben.

zu den Workshop-Details

Verarbeitungsanleitung in Videos

naturbo Verarbeitung – Schritt für Schritt im Video

Gehören Sie auch zu den Menschen, die nicht gerne Gebrauchsanleitungen wälzen, ehe sie sich ans Werk machen? (erfahrungsgemäß sind viele Gebrauchsanweisungen unverständlich und kompliziert)

Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, in kurzen, leicht verständlichen Videos die einzelnen Arbeitsschritte der Montage von naturbo Lehmputzplatten – von der Anbringung der Platten bis hin zur letzten Veredelungsschicht der Oberfläche – zu zeigen. In insgesamt 8 kurzen Filmen wird vorgemacht, wie es geht.

  1. naturbo clima schrauben – Das Schrauben der naturbo Platten auf Ständer

  2. naturbo clima kleben – Das Kleben der naturbo Platten auf vollflächigen Untergrund (z.B. Beton, Gipsbauplatten)

  3. naturbo therm Wandheizung – Das Montieren von Wandheizungsplatten und das Vorbereiten der Anschlüsse ans Heizsystem

  4. naturbo windows – Die Arbeitsschritte um Fenster und Türen herum

  5. naturbo Spachtelarbeiten – Das Verspachteln der Flachkanten/Stöße zwischen den Platten

  6. naturbo Lehm-Finishputz Grundschicht – Das vollflächige Auftragen der notwendigen Grundierung mit 0,5 mm Finishputz

  7. naturbo Lehm-Streichputz Veredelungsschicht – Das Auftragen der abschließenden Oberflächenschicht mit Pinsel, Quast oder Rolle

  8. naturbo Lehm-Finishputz Veredelungsschicht – Das Auftragen der abschließenden Oberflächenschicht mit 0,5 mm (feinkörnig) oder 1 mm (grobkörnig) Finishputz

naturbo clima schrauben

naturbo clima kleben

naturbo therm
Wandheizung

 

naturbo windows

 

naturbo Spachtel­arbeiten

 

naturbo Lehm-Finishputz Grundschicht

naturbo Lehm-Streichputz Veredelungsschicht

naturbo Lehm-Finishputz Veredelungsschicht

In jedem Video zeigt Ihnen eine Heimwerkerin (es wurde absichtlich auf keinen professionellen Handwerker zurückgegriffen, weil naturbo auch von Laien verarbeitet werden kann), welche Tätigkeiten und Arbeitsschritte in den einzelnen Kapiteln verrichtet werden müssen.

Und so funktionierts:

Für eine einfache Wandfläche ohne Wandheizung und ohne Fenster brauchen Sie sich nur 4 Videos anzusehen, um die Arbeitsschritte zu kennen und sie wohnfertig zu vollenden: Video Nr. 1 oder 2 (je nach Beschaffenheit der Wand), Nr. 5, Nr. 6 und Nr. 7 oder 8 (je nach gewünschter Oberfläche).

Wenn Sie einen Raum mit Fenster/n haben, benötigen Sie zusätzlich Video Nr. 4.

Für den Einbau von Wandheizungs-Elementen schauen Sie sich bitte Video Nr. 3 an.

Es ist also ganz einfach, einen Raum mit naturbo Lehmputzplatten zu vollenden, bis er wohnfertig ist. Im Video erhalten Sie einen guten Gesamtüberblick über die Verarbeitung des Systems. Und wenn Sie genauere Details zu den einzelnen Arbeitsschritten, zu Werkzeugen, Hilfsmitteln und Materialien wissen möchten, dann schauen Sie in unsere leicht verständliche Arbeitsanleitung – hier sind die Details ergänzend erläutert.